Dimitri , Tilman, Tobias, Marcel, Philipp ... oder wie man Freunde verlieren kann

Meine Liebe heißt, nach langem HickHack und Kampftränen, Andreas. Er und niemand anderes. Ich werde für keinen Jungen dieser Welt die Beziehung mit Andreas aufgeben. Der erste Grund lautet, dass Andreas mein Seelenverwandter ist und es so einen kein zweites Mal auf dieser Erde gibt und der zweite Grund lautet, dass das etwas ist, von dem ich schon seit Jahren träume. Warum aufgeben? Ich habe etwas und jemanden bekommen, auf den ich gewartet und gehofft habe. Ich musste viel Erfahrung sammeln, musste selbst noch reifen und musste viele Tage in der Hölle durchleben um jetzt mit Andreas viele Tage im Himmel zu sein. Warum aufgeben? Warum für Tilman aufgeben? Warum für Dimitri riskieren? Warum Andreas für Philipp fallen lassen? Warum Andreas für Arndt verleugnen? Warum Andreas für Tobias und Marcel anlügen? Damit sie mir das Herz brechen, damit ich Andreas verliere, damit meine Suche wieder von vorne beginnt. Damit mein Herz wieder nach Philipp schreit ? Nein, nein und nochmals nein. Sie hatten alle ihre Chance und keiner hat sie genutz. Pech gehabt. Zumal ich auch zu mehr gut bin, als mit mir einmal ins Bett zu gehen und mich dann fallen zu lassen. Freundschaft ja, ficken nein! Aber für eine Freundschaft bin ich für diese Herren ja nicht gut genug. Ich verliere also meinen meschlichen Wert, weil mein Herz endlich seinen Schlüssel gefunden hat ?

Wut - Enttäuschaung - Schmerz - Wut - Pure Wut

3.2.08 14:16, kommentieren

Der Fremde

Die beiden fanden mich also interesant. Nach 8 Stunden Schule und einer nervigen Bande voller post-pubertären Halbwüchsigen wollte ich meine Ruhe haben. Ich weiß, dass das schwierig ist, wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, aber ich bin nunmal das Unpersönliche gewohnt. Naja, sie sahen nicht gut aus, hatten aber wenigstens kein 0815- Gesicht. Gedanken an Andreas. Schöner Schall betäubt mich und lässt mich alles vergessen was nicht in meine Welt hineinpasst, in der ich auf keinen Fall auch noch Kummer haben möchte. Ich muss dazu sagen, dass ich ein romantischer und verträumter Mensch bin. Nur nicht eben bei den beiden. Mit einem bösen Blick wollte ich die beobachtenden Blicke von meinen zwei Helden verscheuchen, als pötzlich die Welt still stand. Seine unschuldigen, großen, dunklen Augen und sein süßer und zärtlicher Mund, der Tote zum Leben küssen könnte. Seine feinen und schmallen Gesichtszüge und überhaupt sein schmalles Gesicht. Nein, bei ihm sah es elegant aus. Bezaubernd. Nennen wir es bezaubernd. Ich weiß nicht was es war, aber er sprach mit mir. Sein Mund war geschlossen, aber er sprach mit mir. Ich hörte nur zu. Er sprach alles aus, was ich fühlte und dachte. Und strahlte alles aus, was ich gerne sein wollte ... Ich wollte ruhig sein und Ruhe ausstrahlen. Ich wollte die Welt sehen und zwar aus einer guten Sicht. Ich wollte ein guter und lieber Mensch sein. Er, der Fremde erinnerte mich daran ... Sein Blick der mir einen Glauben gab. Und Hoffnung. Meine Knie zitterten als ich ausstieg und mein Herz raste und ich wusste, dass ich sehr bald wiedersehen würde. Ich war draußen, doch ich drehte mich nochmal um. Ich verabschiedete mich innerlich von einem Fremden, den ich immernoch nicht kennen, aber der sehr gesprächig war.

Bis auf zwei, drei kleine Wutanfälle und einen Ich-mach-mir-Sorgen-um-Philipp-Rückfall lief dieses Jahr soweit wie gewünscht. Meine Vorsätze konnte ich soweit es von meinem Gesundheitszustand möglich war erfüllen und greife jetzt nach Sternen die noch höher liegen als zuvor. Offiziel habe ich "nur" noch sieben gute Freunde, was meiner Meinung nach schon genug ist. Der Posten der Eltern haben jetzt offiziel meine Großeltern übernehmen. Jegliche weitere Informationen über Tanja & Co haben in meinem Kopf Durchzug. Das gilt auch für jegliche Menschen des weiblichen Geschlechts sofern sie nicht meine Oma sind oder Jasmin heißen. Ja, das sind verdammt viele ... Bei zwei, drei Ausnahmen habe ich nicht das Recht über sie zu urteilen, möchte ich auch nicht. Jungs habe ich sowieso in den Wind geschossen. Ein Flirt ist ja ganz nett, aber zu mehr sind die Jungs viel zu feige oder sie sind nicht gut genug. Was auch immer ... Mein Karma ist sowieso sehr schlecht und mein neues Vorbild ist ja auch Philipp S. und diese Kombination ändert meine Lebenseinstellung einfach sehr. Nunja, es wird eine schwierige Geburt, aber der neue Angela ist schon auf dem Weg =)

30.1.08 21:34, kommentieren

2007 oder 2008

Nach dem Todesjahr 2007, hatte ich heute Nacht einen Traum, der mir Hoffnung gab. Hoffnung, dass es dieses Jahr anders wird. An Silvester/Neujahr war ich ordentlich zu, war aber mehr Phsyologin als  am weitersaufen. Als es dann wieder diesen sogenannten Erinngerungsschlag gab, flossen auch bei mir die Tränen. Wie traurig dieses Jahr 2007 doch war. Wieviel ich lernen musste, wieviel ich begriffen habe und wie oft mein Optimismus doch zerschlagen wurde. Aber nun begreife ich langsam aber sicher, dass jeder nur sich selbst helfen kann und man Erfahrungen nicht vorreden kann. Ich habe verdammt viel gelernt im Jahr 2007 und meine Reife und soziale Inteligenz ist wieder um ein vielfaches gewachsen, aber jetzt im Jahr 2008 wird es Zeit, dass alles auch anzuwenden und weiterzulaufen wie ich selbst immer befehle. Wenn ich morgen nach Mannheim zurückfahre werde ich viel nachdenken müssen, welchen Weg ich einschlagen werde. Soll ich meine Klappe halten oder doch das Maul aufreißen wieviel Mist da doch um mich herum passiert. Soll ich ehrlich werden und einigen Leuten sagen, dass das was sie machen kompletter Unsinn ist und das viele so denken wie ich, aber niemand verdammt nochmal das Maul aufreißt oder soll ich lächeln und sagen "Ja, das machst du gut." Ich werde dieses meinen Weg gehen und wer mitläuft, darf mitlaufen. Wems zu dumm ist, soll gehen. Auf jeden Fall habe ich nach diesen Tagen in Rosenheim und Wolferstadt wieder ein Stück mehr weitergemacht das ganze Gesox zu hassen und zu verfluchen, dass in Mannheim und einige aus Umgebung rumrennt. Wie dumm ich doch, mich auf dieses Niveau herunterzulassen und wieviel Zeit ich verschwendet habe bis ich hier Leute gefunden haben, bei denen ich meinen noch unvollständigen und noch stetig wachsenden Charakter voll ausleben kann. Am Ende bin ich ja doch auf mich alleine gestellt und kann wieder nur sagen, dass nur wenige wieder da waren. Qualität statt Quantität. Was auch immer. Bis bald meine lieben Leser =)

2.1.08 16:47, kommentieren

Lüge

Nein, ich glaube ihm das einfach nicht. Wie kann er jahrelang sagen, dass er mich liebt und jetzt behaupten, dass seine Gefühle nicht stark genug sind. Wie kann er sie lieben ? Vll. ist er verliebt, aber das ist doch keine Liebe. Wie Alexandra es mal geschrieben hat "Die Männer sind so. Ihre wahre Liebe behandeln sie wie nichts und wenn sie mal nur ein bisschen verknallt sind, reden sie von großer Liebe." Ich glaube das einfach nicht. Mein Herz sagt mir, dass das nichts ist. Und er hat mich heute zum ersten Mal dazugebracht egoistisch zu sein, einfach in dem ich meinen Standpunkt verteidigen wollte, dass ich weiß, dass er sie nicht liebt. Oh und Alissa hat er ja auch angeblich nicht geliebt. What the fuck? Ich hoffe, dass er bald den richtigen Weg findet und diesen auch einschlägt. Aber momentan widerspricht er sich wieder mal und lebt wieder in einer Lüge. Er verrät sich mit kleinen Wörtern. Oh man, ich sollte langsam mehr und mehr Abstand davon gewinnen und eigentlich habe ich das ja auch fast geschafft, wenn er mich nicht angeschrieben hätte -.- Damn! Der nächste Mann, der mich Sorgen macht ist mein Opa. Seine Werte sind gestiegen, deine Methastasen brechen ihm fast die Knochen und jetzt auch er auch noch Fiebe und eine Blasenentzündung. :-( Kann er nicht einfach wieder gesund werden? Das ist etwas, dass ich mir mehr erhoffe, als endlich mit Philipp zusammen zu sein - Das mein Opa wieder gesund wird ...

28.11.07 21:03, kommentieren

My tears dry on their own

All I'll can ever be to you
Is a darkness that we knw,
And this regret I got accustomed to.
Once it was so right
When we were at our high,
Waiting for you in the hotel at night.
I knew I hadn't met my match,
But every moment we could snatch,
I don't know why I got so attached.
It's my responsibility,
And you don't owe nothing to me,
But to walk away I have no capacity.

He walks away,
The sun goes down,
He takes the day but I'm grown
And in your way,
In this blue shade
My tears dry on their own.

I don't understand,
Why do I stress a man,
When there's so many bigger things at hand,
We could've never had it all,
We had to hit a wall,
So this is an inevitable withdrawal.
Even if I stop wanting you
A perspective pushes true,
I'll be some next man's other woman soon.
I couldn't play myself again,
I should just be my own best friend,
Not f**k myself in the head with stupid men.

He walks away,
The sun goes down,
He takes the day but I'm grown
And in your way,
In this blue shade
My tears dry on their own.

So we are history,
Your shadow covers me,
The sky above
A blaze

He walks away,
The sun goes down,
He takes the day but I'm grown
And in your way,
In this blue shade
My tears dry on their own.

I wish I could say no regrets,
And no emotional debts,
Cause as we kiss goodbye the sun sets.

So we are history,
Your shadow covers me,
The sky above a blaze that only lovers see.

Passt wie die Faust aufs Auge ... Weitere Lyrics folgen ... to be continued ... I know it ...

27.11.07 20:37, kommentieren

Back to the Roots - myself!

Vor einiger Zeit war ich in Streitsituation, Hektik und allgemeiner Unstimmigkeiten immer im Hintergrund. Eigene Meinung - Ja. Sich im Hintergrund halten - Auch ja. Ich sollte wieder so werden. Im Prinzip kümmert mich die Geschichte von Rina, Janina, Nadine und und und nicht .... Zuviel weiteren Stress in meinem Leben, in dem ich sowieso genügend Pechsträhnen habe. Ich sollte aufhören, das Glück weiterhin zu strapazieren und diese Pechsträhnen einfach mal locker nehmen. Nennt es Frustration, dass ich wieder in ein Loch gefallen bin, weil ich wieder meine Gefühle offenbart habe und mir dann das Herz rausgerissen wurde. Trotzdem werde ich das beibehalten, denn das Versprechen gilt. Auch wenn er diesmal nicht nur mein Herz gebrochen hat, möchte ich trotzdem ein besser Mensch werden. Vielleicht kommt er irgendwann zu mir .... Naja, bis auf die Tatsache, dass ich vier verschiedene Entzündungen in meinem Körper habe, geht es mir seelisch relativ gut. Durch die AntiDETabletten habe ich endlich wieder die richtige Einstellung, aber nicht wenn es um ihn geht. Und die Leere, die ich verspüre wenn ich die Sterne sehe und dabei an ihn denke, füllen die Tabletten auch nicht. Oh mein Opa hat auch Depressionen und das ist fatal bei jemanden der Prostatakrebs hat. Wenn es optimistischer und glücklicher wäre, würde es auch körperlich bergauf gehen. Und seit Tagen grüble ich, wie ich meinem Opa aufmuntern und helfen kann. Naja, meine Mutter treibt sich selbst in den Ruin, aber anscheinend fühlt sie sich so wohl darin, dass sie das beibehalten möchte. Oh Freude, oh Freude , meine hinterfotzige Tante ist da, die mich wieder aus purer Lust ignoriert, weil ich angeblich " jemanden den Tod gewunschen habe". Wie wäre es mal, wenn man mich selbst frägt ? In der Schule habe ich mir unnnötigen Stress gemacht, weil wir gerade mal die ersten Arbeiten geschrieben habe und noch jeweils drei weitere kommen. Bin noch zu sehr in dem alten Schema drin. Ansonsten habe ich heute festgestellt, dass ich feige und faul bin, aber sehe das nicht als Schandtat an. Es ist einfach Gesellschaftlich nicht sonderlich angesehen, obwohl ich sagen muss, dass die Gesellschaft allgemein betrachtet selbst feige ist. Aber wie kann man es wie ihnen verübeln, wenn Kämpfer wie ich sich für etwas einsetzen und am Ende das Arschloch der Nation sind, weil ich das ausgesprochen habe, was viele gedacht habe, aber es unerwünscht ist. Wie man jetzt oben lesen kann, werde ich nun feige und habe heute gemerkt, dass ich das wirklich gut kann. Feigheit steht mir. Feige um meiner Tante den Weg zu weisen. Feige die helfende Hand meinem Opa zu reichen. Feige um ihn zu schreiben, wie sehr ich ihn liebe. Oh oh, my little secret <3

to be continued ....

25.11.07 00:57, kommentieren

Say it right

Nein, ich glaube ihm das alles nicht. Ich glaube nicht, dass er mich seit vier Jahren liebt und noch am 2.11 von mir geschwärmt hat und jetzt auf einmal liebt er Nele. Was war diese Geschichte mit Alissa ? Nein, ich glaube ihm das alles nicht. Ich spüre doch manchmal das sein Herz bei mir ist. Ich verstehe doch seinen traurigen, nachdenklichen und leeren Blick. Ich weiß, dass er Angst hat, aber ich bin doch schon dabei mich zu ändern und ich habe schon große Fortschritte gemacht. Auch wenn es momentan sein "Glück" ist, weiß ich, dass er nicht so sehr glücklich ist und ich göhne ihm das einfach nicht. Ich hoffe so sehr, dass das bald ein Ende hat. Ich möchte einfach nur bei ihm sein ...

21.11.07 20:58, kommentieren